Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Der historische Kern der Stadt Rab

Die Stadt Rab wurde als antikes römisches Munizipium in den letzten Jahrzehnten des I. Jahrhunderts v. Chr. gegründet, wovon dio Schenkungsurkundo dos Kaisers Octavian Augustus zeugt. Der Kaiser ließ die Mauer und Türme als Geschenk für die beroits geformto Nbumischo Kolonialgemeinschaft gogen Ende des Jahrhunderts bauen. Sie entwickelte sich sehr gut und geschickt, wofür die Stadt ein Zeugnis des Kaisers Septimus Severus 'Felix Arba' als einzige Stadl neben Salona an der Ostadria. der Hauptstadt der Provinz Dalmatien. erhielt.

 

Die Stadt entwickelte sich zum bedeutenden Zentrum des Frühchristentums, deren Einwohner Eende des III.. Anfang des IV. Jahrhunderts. Hl. Leo. Hl. Marin, der Gründer der Republik von San Marino und Bischof Titian waren. Der Bischof gilt als 3. Bischof in Dalmatien. der an den Synoden von Salona zu Beginn des VI. Jahrhunderts teilnahm, bezeichnet. Bis zum XI. Jh. war die Stadt innerhalb des byzantinischen und dalmatinischen Themats sehr wichtig und erreichte ihren Höhepunkt als freie adriatische Kommune in der zweiten Hälfte des XI. Jahrhunderts, wobei der Aufschwung bis zum XII. und XIII. Jahrhundert anhielt. Während dieser Zeit wechselten sich die kroatischen und venezianischen Machthaber, deren Macht die Stadt abwechselnd anerkannte. Die Stadt und ganz Dalmatien wurden 1409 von der Republik Venedig gekauft und bis zu ihrem Fall unter Napoleon 1798 verwaltet. Nach einer kurzen französischen und der ersten österreichischen Vorherrschaft, Wieb die Stadt bis zum Ende des Ersten Weltkrieges ein Teil der österreichischen Provinz Dalmatien.

 

Nach der zweijähngen italienischen Besetzung fiel sie unter die Herrschaft des Königreiches Kraljevina Jugoslavija (Königreich Jugoslawien), nach dem Zweiten Weltkrieg gehört die Stadt zur Sozialistischen Republik Kroatien innerhalb der jugoslawischen Föderation. Seit 1990 ist Rab Teil der Republik Kroatien. Anstelle der heutigen Stadt befand sich ein bereits entwickeltes vorrömisches liburnisches Zentrum. Das Zentrum hatte vermutlich die gleiche städtische Grundlage, die auf festen Grundregeln des Städtebaus dieser Zeit beruhte bzw. die von der römischen Gemeinschaft festgelegt waren. Diese Grundmatrix mit drei Längsstraßen und einer Reihe von quer liegenden Treppenhäusern wurde bis heute erhalten. Doch ihre historische Form wurde im Hochmittelalter durch den romanischen Stü bestimmt, der besonders in Sakralbauten erkennbar ist. Folglich wurden seine drei Glockentürme aus dem XII. Jh. und ein zusätzlicher Barockturm zu Erkennungszeichen der Stadt Rab. Der Ausblick auf die Stadt vom Meer, das die einzige Zugangsmöglichkeit zur Stadt über Jahrtausondo war. ist einer der schönsten adriatischen Ausblicke in der harmonischen und gleichzeitig auch attraktiven bzw. eindrucksvollen Verbindung des Natürlichen und Kulturellen, sowie der einzigartigen Landschaft und inspirierender Architektur, die sich gegenseitig ergänzen.

 

Innerhalb der dicht eingerichteten Insulaes der Stadt wurden während der langen Geschichte zahlreiche architektonische Denkmäler errichtet. Einige von ihnen übersteigen mit ihrer hervorragenden Qualität und ihrem Wert lokale und sogar staatliche Rahmen. Sie werden durch dieses Informationssystem über den historischen Kern unserer Stadt dargestellt.

 

Tzg-Rab

Share
css.php