Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Supetarska Draga

Supetarska Draga ist einer der ältesten Orte der Insel mit alter Seemanntradition umgeben von nahe liegenden Inselchen mit zahlreichen Kies- und Sandstränden. Er zeichnet sich durch seine guten Restaurants, Bio-Produkte, Unterkünfte im Inselinneren und an der Küste sowie durch sein Angebot, das jeden Freizeit-Nautiker erfreuen wird, aus. In Supetarska Draga liegt die inselälteste benediktinische Abtei – die Kirche Sv. Petar, die mit ihrer Schönheit sowohl Gläubige als auch Kunstliebhaber anzieht. Am Festtag „Petrovo“, dem 29. Juni überrascht der Ort seine Besucher mit einem Kultur-, Freizeit- und Unterhaltungsprogramm.

Kampor

Der Ort, der das Aussehen des alten Fischerdorfes eingebettet im geschützten Waldreservat „Dundo“ auf der Halbinsel Kalifront – einer Oase für Wanderer und Fahrradfahrer, Liebhaber der Stein- und Sandstrände, ökologisch angebauter Lebensmittel und guter Restaurants - beibehalten hat. Kampor zeigt sich in unterschiedlichen Facetten des Alten und Neuen, ideal auf den heutigen Urlauber abgestimmt. Eine der Besonderheiten von Kampor ist das Franziskaner-Kloster Sv. Eufemija, der Schutzpatronin der Gemeinde, mit dem ethnografischen Museum, das die Werke des Fra. Ambroz Testen birgt. Dies ist eine der ältesten Büchersammlungen dieser Region, die kroatische schriftliche Werke enthält. Am Ostermontag, dem Festtag der Heiligen Magdalena „Magdalenino“ und am 16. September, dem Festtag der Heiligen Euphemia können sich die Besucher an den Kultur- und Unterhaltungsprogrammen in Kampor erfreuen.

Banjol

Banjol ist ein Ort mit dem Blick auf den alten Stadtkern. Er ist charakteristisch für seine Sandbuchten Padova I, II und III. Dort erwarten sie Lungo Mare, ein besonders reiches Gastroangebot, ökologisch angebautes Gemüse und Obst und viele Unterkunftsanlagen. Am 05. August, dem Festtag der heiligen Lucia „Šištovica“ findet ein Kultur- und Unterhaltungsprogramm statt.        

Barbat

Der erste Ort, auf den sie, wenn sie vom Trajekt aussteigen, treffen werden, ist Barbat. Er ist für seine Kiesstrände, lange Fischfangtradition, gute Restaurants, ökologisch angebautes Obst und Gemüse, kleine Schiffswerfte bekannt. All dies macht diesen Ort zum Paradies für Nautiker. Freizeithistoriker werden interessante Ruinen der altgriechischen Festung auf dem Berg Sv. Damjan finden. Am 16.Juli, dem Festtag „Karmenica“ können die Besucher die kulinarischen Künste der Einwohner von Barbat genießen und die selbst angebauten Früchte des Festlandes und des Meeres kosten.

Mundanije

Für die Insel Rab hat Mundanije dieselbe Bedeutung wie Umbrien für Italien. Es ist ein Ort im Inselinneren, der als Einziger keinen direkten Zugang zum Meer hat. Mit seiner Stille und unberührter Natur, ökologischem Obst- und Gemüseanbau sowie mit seiner Attraktion – dem Wanderweg bzw. Aussichtspunkt Kamenjak, von welchem sich ein wunderschöner Blick auf die ganze Insel bietet, zieht er die Urlauber magisch an. Am 21. September, dem Festtag der Heilingen Matthäus können sich die Besucher an den Kultur – und unterhaltungsprogrammen in Mundanije erfreuen.

Palit

Palit ist der jüngste Ort auf der Insel. Er ist für seine Einkaufsmöglichkeiten, gute Restaurants, die unmittelbare Nähe des Stadtstrandes „Škver“ und der Halbinsel Frkanj, dem beliebten Badestandort, und den ältesten Naturisten-Strand an der Adria in der Bucht Kandalora bekannt.

 

Tzg-Rab

Buchen Jetzt

Buchen! Online Buchung in 1 Minute!
Share
css.php